Kandidaten 2018

Die Direktkandidaten des Kreisverbands München für die Landtags- und Bezirkstagswahlen 2018 in Bayern bzw. Oberbayern stellen sich vor:


Stimmkreis 101 – München-Hadern

Jonathan Babelotzky

Direktkandidat für Landtag und Bezirkstag


Alter: 19

Beruf: Student

 

Zentrale Themen:

 

 

 

 


Stimmkreis 102 – München-Bogenhausen

Christopher Morgenstern

Direktkandidat für Landtag und Bezirkstag

Alter: 35


Beruf:

Zentrale Themen:

 

 

 

 

 

 


Stimmkreis 103 – München-Giesing

Für diesen Stimmkreis wurden keine Kandidaten aufgestellt.

 


Stimmkreis 104 – München-Milbertshofen

Florian Prauß

Direktkandidat für den Landtag
Alter: 37
Beruf: Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Zentrale Themen:

 

 

 

 

 

 

Arnold Schiller

Direktkandidat für den Bezirkstag
Alter: 53

Beruf: Kaufmann

 

Zentrale Themen: Bürgerrechte, Datenschutz

 

 

 

 

 

 


Stimmkreis 105 – München-Moosach

Arnold Schiller

Direktkandidat für den Landtag
Alter: 53
Beruf: KaufmannZentrale Themen: Bürgerrechte, Datenschutz

 

 

 

 

 

 

Patrick Emer

Direktkandidat für den Bezirkstag
Alter: 33Beruf: Unternehmer

Zentrale Themen:

 

 

 

 

 

 


Stimmkreis 106 – München-Pasing

Nils Puskeppelies

Direktkandidat für den Landtag

Alter: 44
Beruf: IT Application Manager

Zentrale Themen: Transparenz, Demokratische Teilhabe

Die Politik zu den Menschen zurückbringen, dafür braucht es mehr politische Bildung an den Schulen, mehr Nähe der gewählten
Volksvertreter zu ihren Wähler und von diesen vor allem Zuhören.
Ausserdem sollen die Bürger motiviert werden selbst Politik zu machen und die nötigen Instrumente dafür erhalten.

Fehlende Transparenz der Politik hat den Vertrauensvorschuss der Menschen verbraucht. Politiker sollten alle politischen Informationen, die nicht unmittelbar die Sicherheit gefährden transparent machen. Nur durch das miteinander Reden über die Entscheidungen der Politik kann man das Vertrauen der Bürger zurückgewinnen. Eine Teilhabe der Bürger an Entscheidungen stärkt die Akzeptanz und das Verständnis für das politische Handeln.

 

Egmont Schröder

Direktkandidat für den Bezirkstag

Alter: 36
Beruf: Selbstständiger Übersetzer und Dolmetscher

Zentrale Themen: Datenschutz, Sozialpolitik, Transparenz

Ich bin Übersetzer und Dolmetscher und wohne mit meinem zweijährigen
Sohn und meiner Frau in München.

In unserer Welt, in der die Digitalisierung immer weiter voranschreitet, ist Datenschutz so wichtig wie Umweltschutz. Wir brauchen eine Politik, die der Versuchung einer umfassenden Überwachung widersteht, und die die Bewahrung der bürgerlichen Rechte als oberstes Ziel verfolgt. Grundlegende politische Fragen dürfen nicht von Lobbyisten und Großunternehmen entschieden werden, sondern müssen auf das Wohl der Bevölkerung ausgerichtet sein.


Stimmkreis 107 – München-Ramersdorf

Günther Meyer

Direktkandidat für den Landtag

Alter: 42
Beruf: Freiberuflicher Software-EntwicklerZentrale Themen: Digitaler Wandel, Freie Software, Urheberrecht

Viele Politiker sprechen inzwischen von Digitalisierung – Piraten sind die einzigen, die den digitalen Wandel auch verstanden haben. Von der Digitalisierung können gerade auch ländliche Gegenden profitieren, eine Grundvoraussetzung hierzu ist unter anderem eine vernünftige Netzanbindung (Stichwort Breitbandausbau).

 

 

Benjamin Bechhofer

Direktkandidat für den Bezirkstag
Alter: 35

Beruf: Geschäftsführer

Zentrale Themen:
Ich bin in erster Linie Europäer, in zweiter Linie Pirat. Europäer weil ein gemeinsames und friedliches Europa die Basis für Selbstverwirklichung und den fortwährenden Wohlstand ist. Pirat deshalb, weil es die Fragen des Digitalen Fortschritts sind, welche uns in naher Zukunft beschäftigen werden. Vom Umgang mit persönlichen Daten bis hin zur fortschreitenden Automatisierung mit dem Wegfallen ganzer Berufszweige ist es mein Ziel eine Zukunft mit Perspektive zu schaffen – nicht trotz sondern dank des digitalen Fortschritts.

 

 


Stimmkreis 108 – München-Schwabing

Thomas Mayer

Direktkandidat für Landtag und Bezirkstag

Alter: 38
Beruf: Software-Entwickler

Zentrale Themen: Digitaler Wandel, Datenschutz, Freie Software und Urheberrecht

Ich kämpfe seit 2000 gegen Überwachung. Als Softwareentwickler sehe ich die Chancen im Digitalen Wandel und werde ihn aktiv zum Nutzen der Gesellschaft mitgestalten. Voraussetzung dafür ist ein Datenschutz, der mit der technischen Entwicklung mitwächst. Weiterhin brauchen wir klare Regeln für eine Welt, in der immer mehr Arbeiten von Maschinen und Software geleistet werden und die die Menschen von immer mehr Arbeit befreit. Diese Veränderung muss auch in der Politik berücksichtigt werden, um den Bürgern und Menschen mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung einer Offenen Gesellschaft zu bieten.

 


Stimmkreis 109 – München-Mitte

Für diesen Stimmkreis wurden keine Kandidaten aufgestellt.