Blog

Videoüberwachung ersetzt keine Zivilcourage

Podiumsdiskussion am 13. Juni 2013 ab 19:30 Uhr in der Landesgeschäftsstelle der Piraten München, Schopenhauerstraße 71 zum Thema „Videoüberwachung ersetzt keine Zivilcourage“.

Diskutieren werden:
Holger van Lengerich, Bundestagskandidat für München Ost,
Franz Josef Bachhuber, Landtagskandidat für Freisung und kürzlich selbst betroffen
Florian Deissenrieder, Landtagskandidat für München-Milbertshofen,

Franz Josef Bachhuber wurde jüngst selbst Opfer eines Übergriffs in einer videoüberwachten S-Bahn. Die Piratenpartei vertritt den Standpunkt, dass Videoüberwachung von öffentlichen Räumen keine Straftaten verhindert. Vielmehr werden die Bundesrepublik und insbesondere der Freistaat Bayern, gerechtfertigt durch unsachliche Argumente und Panikmache, leichtfertig zu einem Überwachungsstaat ausgebaut. Es gilt, die Bürger- und Freiheitsrechte gegen ein staatliches Übermaß an Überwachung zu verteidigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.