Unhaltbare Zustände im Umfeld der Glyptothek am Königsplatz

Die Zustände seitlich und rückwärts der Glyptothek am Königsplatz sind inzwischen aus mehreren Gründen unhaltbar geworden. Zum einen ist eine Verschmutzung festzustellen, die beispiellos gerade für diesen besonderen Ort ist.

Außerdem halten sich regelmäßig immer mehr betrunkene und bis in die tiefe Nacht laut krakeelende Menschen im Umfeld auf. Auch zur Übernachtung wird der Bereich um die Glyptothek genutzt, wobei im Gebüsch uriniert und die Notdurft verrichtet wird.

Diese Form des Lagerns auf öffentlichen Plätzen ließe sich durch regelmäßige Kontrollen verhindern, zumal es sich weitgehend um dieselben Personen handelt.

Deshalb stellt die Fraktion für Freiheitsrechte, Transparenz und Bürgerbeteiligung folgende Anfrage an den Oberbürgermeister:

 

Sind der Stadt die unhaltbaren Zustände im Umfeld der Glyptothek bekannt?

  1. Trifft es zu, dass die Pflege der Grünanlagen im Umfeld der Glyptothek von der Stadt wahrgenommen wird und somit auch die Zuständigkeit für die Ordnung der Grünanlagen bei der Stadt liegt?
  2. Wenn nein, hat die Stadt den Freistaat auf die unhaltbaren Zustände aufmerksam gemacht und den Freistaat aufgefordert, diese zu beenden?
  3. Wenn die Zuständigkeit bei der Stadt liegt: welche Maßnahmen hat die Stadt bislang ergriffen, um der Verschmutzung und der Lärmbelästigung sowie dem regelmäßigen Nächtigen in der Grünanlage entgegen zu wirken?
  4. Da die bisherigen Maßnahmen erkennbar nicht ausreichend waren: welche Maßnahmen wird die Stadt ergreifen, um das Nächtigen, die Verschmutzung und Lärmbelästigung zu beenden?

Euer Thomas


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Newsletter

Unsere neuesten Tweets