Blog

12.1.2015: Demonstration für ein buntes und tolerantes München

Für den 12.1.2015 ruft „Bagida“ (Bayern gegen die Islamisierung des Abendlandes) zur Demonstration in München auf. Dabei berufen sich die Organisatoren unter Anderem auf die PEGIDA Demos in Dresden. Auch die Münchner Naziszene ist auf den Zug aufgesprungen und ruft mit zur „Bagida“ Demonstration auf.

Wir, das ist ein breites Bündnis aus Organisationen, Religionsgemeinschaften und Parteien sagen:
In München ist kein Platz für Rassisten und antimuslimische Hetzer. Wer mit Parolen zum vermeintlichen Schutz des Abendlandes vor einer angeblichen Islamisierung auf die Straße geht, schürt Ressentiment und Hass und skandiert gegen die Menschenwürde und das Grundrecht auf Religionsfreiheit.

Wir wollen diesem hasserfüllten und rassistischen Treiben nicht tatenlos zusehen.

Wir wissen: Hass gegen Flüchtlinge, pauschale Vorurteile und anti-muslimische oder antisemitische Parolen sind gefährlich und ihre ungehemmte Äußerung findet früher oder später immer menschenverachtende und gewalttätige Ausdrucksformen!

Deshalb haben wir uns zu einem breiten Bündnis zusammen gefunden das mit seiner Gegenkundgebung ein klares Zeichen für ein buntes und tolerantes München setzen will. Treffpunkt ist 17:30 am Sendlinger Tor.

Bitte achtet darauf, dass Ihr Euch nicht von den Teilnehmern der „Bagida“-Demonstration provozieren lasst, genau darauf möchten es die Organisatoren ankommen lassen. Nur ein friedlicher Protest ist zielführend, wenn wir ein starkes Signal setzen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.