Freie Software: Stadt München positioniert sich richtig

cc by 2.0. doctorserone

Die Piratenpartei München begrüßt den Beitritt der Stadt München zum Beirat der Document Foundation. Ziel der Stiftung, die von Mitgliedern der LibreOffice-Community gegründet wurde, ist die Verbreitung freier Software und offener Dateiformate.

Dazu der Vorsitzende des Kreisverbands München und Software-Entwickler Thomas Mayer: „Es ist richtig, dass die Stadt München sich hinter freie Software stellt. Nur freie Software kann sicherstellen, dass die Programme wirklich das erledigen, was sie sollen und nicht durch Hintertüren sensible Daten an Dritte weitergeleitet werden.“

Mayer weiter: „Es stellt sich die Frage, ob auch die Stadtspitze hinter dieser Entscheidung steht. OB Reiter und Bürgermeister Schmid haben im vergangenen Jahr immer wieder betont, zurück zu Microsoft-Software wechseln zu wollen. Vielleicht wurde die Entscheidung über einen Beitritt zum Beirat der Stiftung aber auch von Leuten getroffen, die Ahnung von Computer-Infrastruktur haben.“


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Newsletter

Unsere neuesten Tweets