Sportausschuss beschließt Sportförderung und Sanierung der Bezirkssportanlage Krehlebogen 15

Einstimmig beschlossen haben wir im Sportausschuss am vergangenen Mittwoch die Sportförderung für München fürs Haushaltsjahr 2017. Vorgesehen sind 33 Mio. Euro für die Modernisierung von 7 Bezirkssportanlagen. 4 Mio. Euro geben wir den Münchner Sportvereinen für Baumaßnahmen. Erhöht haben wir den Zuschuss für den Leistungssport von Euro 305.000 auf 485.000 Euro, ein Mehr von Euro 185.000. Dies sind hauptsächlich Zuschüsse für die Anmietung von Sportstätten. Z.B. Eiszeiten für den Eishockey-Nachwuchs und die Shorttracker, sowie Schwimmzeiten für den Schwimmer- und Synchronschwimmer-Nachwuchs. Dazu gehören auch Trainingszeiten für den Nachwuchs der Leichtathleten. Nachteilig für den Schwimmsport in München ist auch die Tatsache, dass wir nur mit der Olympiaschwimmhalle ein Hallenbad haben, das über eine 50 m Wettkampfbahn verfügt. Die reine Vereinsförderung beträgt 11,7 Mio. Euro. Hier geht es hauptsächlich um die Förderung von Inklusion und Integration. Insgesamt kommen so dem Sport in München 49,185 Mio. Euro zugute. Das ist übrigens genauso viel, was der Freistaat an Sportförderung für ganz Bayern ausgibt.

Ebenfalls einstimmig beschlossen haben wir die Sanierung der Bezirkssportanlage Krehlebogen 15 in Ramersdorf-Perlach, dem 16. Stadtbezirk. Hergerichtet wird der vorhandene und die Jahre gekommene Kunstrasenplatz, der Tennenplatz (Ascheplatz) wird durch einen Kunstrasenplatz ersetzt, sowie die Leichtathletikanlage instandgesetzt. Die Maßnahme ist Teil des Infrastrukturprogramms Sport und schlägt mit 2,52 Mio. Euro zu Buche.

Teilgenommen habe ich an der Jubiläumsfeier der Münchner Tierrettung e.V. Gratuliert habe ich in Vertretung des OB dem Münchner Bürger Martin Kaufmann zum 100. Geburtstag. Eingeladen war ich in Vertretung des OB zur Verleihung des Ehrenamtspreises des Bayerischen Fußballverbandes. Hier durfte ich auch ein Grußwort sprechen. Besucht habe ich den Jahresempfang des Münchner Roten Kreuzes. Brandwache hatte ich in der Oper. Zur Aufführung kam das Ballett Giselle.

Euer Thomas


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Newsletter

Unsere neuesten Tweets