Haushalt 2016 eingebracht – Gustav Landauer Gedenkstein wird errichtet

In der fast neunstündigen Vollversammlung am Donnerstag (19.11.2015) wurde der Haushalt 2016 eingebracht, der nun in den einzelnen Ausschüssen beraten wird. Auf das Zahlenwerk will ich hier nicht näher eingehen, da die Presse darüber ja ausführlich berichtet hat. Die Haushaltsreden können unter www.muenchen.de angeschaut werden. Die Streams sind dort gespeichert. Ich werde mich in den nächsten Tagen mit den Haushaltsentwürfen des KVR, des Personalreferates und des Sportamtes weiter beschäftigen.

Ohne Aussprache haben wir einstimmig beschlossen den von den Nazis zerstörten Gedenkstein für Gustav Landauer auf dem Waldfriedhof wieder zu errichten. Dr. Mattar und ich hatten dies ja im Ältestenrat eingebracht. Es werden nun Euro 20.000 bereitgestellt. Für die Gestaltung wird ein Wettbewerb durchgeführt, deren Jury ich als Vertreter unserer Fraktion angehören werde. Als nächstes wird Anfang 2016 der Gestaltungswettbewerb ausgeschrieben. Diese positiven Nachrichten habe ich auch an Dr. Wolf übermittelt, den Verleger der Schriften von Gustav Landauer.

Besucht habe ich vergangene Woche den Jahresempfang des Bayerischen Roten Kreuzes im Alten Rathaus. Hier konnte ich auch die Parteifreunde Mauri Fischbein und Peter Bauer treffen. Am Freitag habe ich an der Aufsichtsratssitzung der Olympia-Park-GmbH teilgenommen. Hier haben wir uns hauptsächlich mit Plänen für ein geplantes Olympiapark-Museum beschäftigt. Beim Rundgang durch das Stadion konnte ich auch einen kurzen Blick in die Flüchtlingsunterkunft im VIP-Bereich werfen. Hier sind augenblicklich 200 Personen untergebracht, hauptsächlich Familien mit Kindern.

Euer Thomas


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Newsletter

Unsere neuesten Tweets