Sanierungskonzept für die städtischen Kliniken verabschiedet – MVG plant U9 -Sportausschuss tagt zum ersten Mal

Am 8. Juli wurde das Sanierungskonzept für die städtischen Kliniken in der Vollversammlung des Stadtrates verabschiedet. Unsere Fraktion hat geschlossen gegen das Konzept gestimmt, da vorher unser Antrag, das Klinikum Harlaching aus diesem Paket heraus zu nehmen, abgelehnt wurde. Es gab ja ein großes Interesse von Gemeinden im südlichen Landkreis München diese Klinik als Haus der Vollversorgung zu übernehmen. Heftige Wortgefechte gab es noch einmal, wie im Ausschuss, über den Tagesordnungspunkt über die 9 zusätzlichen Stellen für die Bürgermeister. Dabei hatte ich als Redner meine Premiere in der Vollversammlung. Die Mehrheit aus Schwarz-Rot hat dann nach 1,5 Stunden die Stellen gebilligt. Aufgrund der vielen Tagungsordnungspunkte dauerte die Sitzung rund 9 Stunden.

Am 10. Juli waren wir neuen Stadträte zu einer ganztägigen Info-Veranstaltung bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) eingeladen. Der Geschäftsführer Herr König hat den Betrieb und Ausbaupläne für München vorgestellt. Dabei ging es hauptsächlich um den Bau der geplanten U-Bahn-Strecke U9. Diese soll von der Implerstr. über die Theresienwiese (neuer Bahnhof Bavaria-Park), den Hauptbahnhof, den Königsplatz, den neuen Bahnhof Pinakotheken zur Giselastr. führen. Geplant ist auch ein Entlastungsast dieser Strecke zur U2. Interessant dabei ist die Anbindung der einzelnen Bahnsteige im Hbf. durch einen neuen U-Bahnhof der ungefähr parallel zur Paul-Heyse-Str. verlaufen soll. Die MVG favorisiert den Bau dieser Strecke noch vor der Verlängerung bestehender Strecken im Außenbereich (Englschalking bzw. Pasing). Es müssen zuerst die Engpässe im Stadtzentrum beseitigt werden, hier hauptsächlich die Umsteigebahnhöfe Marienplatz, Hauptbahnhof, Sendlinger Tor Platz, Theresienwiese und Odeonsplatz, die die Fahrgastströme in den Stoßzeiten bald nicht mehr aufnehmen können. Verlängert man zuerst die Außenäste werden noch mehr Fahrgäste an diesen Knotenpunkten auflaufen. Über Kosten hat sich der Chef der MVG nicht geäußert. Die 2. Stammstrecke lehnt er ab, da die MVG nur eine Lösung befürworten würde, in der auch Regionalzüge den Tunnel passieren könnten. Der Tunnel ist ja nur für einen reinen S-Bahn-Verkehr vorgesehen. Das Projekt 2. Stammstrecke wird wohl langsam zu Grabe getragen. Der MVG befürwortet in der 1. Ausbaustufe eine Wiederbelebung des Südbahnhofes an der Poccistraße. D.h. Ausbau des Südrings. Am Nachmittag haben wir dann den Betriebshof in Fröttmaning besichtigt. Dabei durfte ich im Fahrsimulator der U-Bahn bis zur Münchner Freiheit fahren. Meine Passagiere im letzten Wagon mussten aber leider immer im Tunnel aussteigen, da ich nicht weit genug am Bahnsteig nach vorne gefahren bin.

Am 11. Juli habe ich in Vertretung des OB das Kinderhaus an der Otl-Aicher-Str. in der Parkstadt Schwabing eröffnet. Vor über 100 Besuchern durfte ich mein Grußwort sprechen. Die LH München gibt in den nächsten 10 Jahren allein 390 Mio. Euro für Kitas und Kindergärten aus.

Am 12. Juli durfte ich dann wieder in Vertretung unseres OB die bayerische Meisterschaft der Leichtathleten im Dantestadion eröffnen. Leider hatten die Sportler mit dem Wetter Pech, es regnete in Strömen. Aber gut 1000 Sportler und Besucher haben mir zugehört.

Zum ersten Mal getagt hat am 16. Juli der neugebildete Sportausschuss. Die Tagesordnung enthielt nur 7 Punkte, so dass die Sitzung sehr kurz ausfiel. Wir haben für die Bezirkssportanlage im Stadtbezirk 19 (Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln) 995.00 Euro für die Erneuerung des Kunstrasenplatzes bewilligt. Ca. 3 Mio. Euro haben wir an Sportbetriebspauschalen für Münchner Sportvereine bewilligt. Der Sportausschuss tagt zukünftig immer Mittwochs im kleinen Sitzungssaal vor dem Bildungsausschuss. Einen Tag später tagte der Münchner Sportbeirat, in dem wir Stadträte beratende Mitglieder sind. D.h. wir haben kein Stimmrecht.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Newsletter

Unsere neuesten Tweets