Neues aus dem Stadtrat

Sportausschuss beschließt Ausrichtung eines internationalen Beachvolleyball-Turniers im Olympiapark von 2016 – 2018

Nach der Sommerpause hat heute die Stadtratsarbeit wieder begonnen. Im Sportausschuss haben wir heute einstimmig beschlossen, im Olympiapark in den Jahren 2016 – 2018 ein Turnier der Beach-Volleyball Major Serie auszurichten. Die Landeshauptstadt stellt dafür Euro 250.000 jährlich zur Verfügung. Die gesamten Lizenzgebühren betragen Euro 500.000. Die restlichen Euro 250.000 sollen durch Einnahmen aus der Gastronomie, Nebenkosten, Serviceleistungen und lokales Sponsoring aufgebracht werden. Für die Münchner ist wichtig, dass der Eintritt für diese Veranstaltung frei sein wird. Das Turnier im kommenden Jahr ist sicher sehr hochkarätig besetzt, da es das letzte Qualifizierungsturnier für die Olympiade in Rio ist. Wir haben im Ausschuss lange über diesen jährlichen Zuschuss gestritten. Beträgt doch der Etat pro Jahr zur Förderung solcher Veranstaltungen insgesamt nur Euro 600.000. Nun muss nur noch das Wetter mitspielen. Als Termin ist der 7. Bis 12. Juni vorgesehen. Geplant sind im Rahmenprogramm u.a. Showacts, Breitensport- und Schulturniere. Der Run wird sicher sehr groß sein, da die Tribünen nur 6.000 Besucher fassen werden.

Einstimmig genehmigt haben wir auch den Ausführungsbeschluss über 2,51 Mio. Euro für die Einrichtung einer Sicherheitszentrale, einer stationären Vereinzelungsanlage und der Erneuerung der Zaunanlage beim Grünwalder Stadion.

In den Ferien durfte ich drei Münchner Bürgerinnen zum 100. Geburtstag gratulieren. Außerdem habe ich unseren OB bei der Eröffnung der Weltmeisterschaft im Chinesischen Schach, bei den Deutschen Meisterschaften der Kanuten in Oberschleißheim und beim Empfang der Staatsregierung für die bayerischen Teilnehmer der Special Olympics WM in Los Angeles vertreten.

Euer Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.