Neues aus dem Stadtrat

Sportausschuss beschließt einstimmig Sanierung der Bezirkssportanlage am Surheimer Weg 3 im 7. Stadtbezirk Sendling-Westpark

Einstimmig haben wir gestern im Sportausschuss den Neubau eines Sportbetriebsgebäudes mit Dienstwohnung und Vereinsgaststätte, sowie die Modernisierung der Freisportanlagen der Bezirkssportanlage am Surheimer Weg 3 im Stadtbezirk Sendling-Westpark. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 5,16 Mio. Euro, für die Modernisierung auf 2,92 Mio. Euro und für die Interimsmaßnahmen für das Sportbetriebsgebäude auf 170.000 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich somit auf 8,25 Mio. Euro netto. Die Sportanlage am Surheimer Weg wurde Anfang der 1960iger Jahre errichtet. Aufgrund des Alters der Anlage bestehen große baufachliche Defizite sowohl im Sportbetriebsgebäude, der Vereinsgaststätte dem Platzwarthaus und den Freisportanlagen. Der Tennenplatz wird durch einen Kunstrasenplatz ersetzt. Auf der Sportanlage sind zwei Vereine, sechs Sportgruppen mit z.Z. 35 Mannschaften ansässig. Die Sportanlage wird auch von der Realschule und dem Gymnasium der Neuhof-Schulen, sowie von Grund- und Mittelschule an der Zielstattstr. 74 genutzt.

Teilgenommen habe ich an der Aufsichtsratssitzung der Olympiapark GmbH, sowie an einer Fortbildung für kommunale Mandatsträger in Aufsichtsräten im Rathaus. Bei einem Konzert der Philharmoniker im Gasteig hatte ich Brandwache. Eingeladen war ich in Vertretung des Oberbürgermeisters zur Grundsteinlegung der Europäischen Grundschule im Fasanengarten. Beigewohnt habe ich einem Empfang des OB aus Anlass der Übergabe der Ernennungsurkunden an die neuen Referenten, sowie dem Empfang im Alten Rathaus zur Verabschiedung von Kreisverwaltungsreferent Dr. Blume-Beyerle.

Euer Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.